Eisbachwelle

Zu jeder Jahreszeit findest du Radler mit einem Surfbrett auf dem Fahrrad, die durch München fahren. Oder es steht jemand mit einem Surfbrett neben Dir in dem 100er Bus (Museumslinie). Du wunderst Dich, was das zu bedeuten hat? Hier findest Du die Antwort. Sie fahren zu der Eisbachwelle in den Englischen Garten. Btw. gibt es ab und zu auch noch eine 2. Welle an der Floßlände in Thalkirchen. Thalkirchen ist ein Stadtteil im Süden von München. Jetzt aber wieder zur Eisbachwelle.

Sie liegt im Süden an der Prinzregentenstraße direkt neben dem Haus der Kunst und der weltbekannten Discothek P1. Der dazugehörige Stadtteil ist Lehel. Du kannst diese Sehenswürdigkeit am besten mit dem Bus oder der Tram erreichen. Sie entstand durch den Eisbach, der durch den Englischen Garten fließt.

Die Eisbachwelle – Anziehungspunkt für Surfer aus der ganzen Welt

Die Eisbachwelle ist eine künstliche stehende Welle im Englischen Garten, die bis zu den 1980er Jahren komplett natürlich war. Das Problem an der natürliche Welle war, dass die Welle nur an manchen Abschnitten im Kahr nutzbar wurde, So wurde von Walter Strasser eine Eisenbahnschwelle seitlich ins Flussbett montiert.

Die Welle zieht Surfer aus der ganzen Welt an, die darauf reiten möchten. Obwohl das Surfen auf der Eisbachwelle nicht ganz ungefährlich ist, da sie sehr schnell und anspruchsvoll sein kann, ist sie ein beliebtes Ziel für Surfer, die nach einer Herausforderung suchen. Erstaunlich ist auch, dass Du hier ganzjährig Surfer findest, die die Welle bezwingen möchten. Als Ausrüstung solltest Du auf jeden Fall, auch immer einen Helm tragen, da sich manchmal, Steine im Flussbett sammeln können. Außerdem ist je nach Witterungsbedingungen und Temperatur des Wassers ein Neoprenanzug vorteilhaft.

Für Anfänger ist die Welle eher nicht geeignet, da das Wasser an der Stelle seicht ist und die Strömung stark sein kann. Außerdem, wie der Name des Flusses schon vermuten lässt, ist dieser in der Regel auch sehr kalt. Aber für Anfänger gibt es die bereits im ersten Absatz genannte künstliche Welle in Thalkirchen.

Die Stadt München hat Maßnahmen ergriffen, um die Sicherheit der Surfer zu verbessern und gleichzeitig den Parkbesuchern zu ermöglichen, das Naturschauspiel zu genießen. So bilden sich oben an der Brücke auf der Prinzregentenstraße, wie auch an den beiden Seiten des Eisbachs immer größere Menschentrauben.

2 Kommentare

  1. Pingback:Biergarten im Englischen Garten - Die bayrische Gemütlichkeit

  2. Pingback:Wassersystem im Englischen Garten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert